Inselbräupark I Lindau (D) - Nachnutzung ehem. Coca-Cola Areal

Im Lindauer Ortsteil Oberes Rothenmoos entsteht mit dem Projekt „Inselbräupark“ in den nächsten Jahren vielfältiger Wohnraum. Am Standort des ehemaligen Coca-Cola-Areals (Inselbrauerei) mit insgesamt 1,76 Hektar entwickeln in einer Kooperation die GWG Lindau, die i+R Wohnbau Lindau sowie Lorenz Schlechter von der Inselbrauerei in enger Abstimmung mit der Stadt eine Wohnbebauung.

Inselbräupark Rothenmooos Luftaufnahme i+R Wohnbau

Inselbräupark Rothenmooos Luftaufnahme i+R Wohnbau

Auf dem rund 17.000 m² großen Grundstück wird in den nächsten Jahren in Lindau-Reutin ein Quartier im Grünen entstehen, das vom Lindauer Architekturbüro 1zu1 Löffelholz in hoher architektonischer- und städtebaulicher Qualität geplant wurde.

Vorgesehen sind in der schönen Randlage 17 Mehrfamilienwohnhäuser, die zwischen zwei und vier Stockwerken hoch sein werden. Insgesamt entstehen in enger Zusammenarbeit mit der GWG und der Inselbrauerei rund 233 Wohnungen mit teilweise Seesicht. Davon ca. 67 geförderte Wohnungen, ca. 62 Mietwohnungen, ca. 96 Eigentumswohnungen und 8 Doppelhaushälften.

Die Eigentumswohnungen gliedern sich in 1- und 4 Zimmer-Wohnungen, exklusive Penthouse-Wohnungen sowie familienfreundliche Garten- und Maisonette-Wohnungen. Die Wohnungen im Erdgeschoss erhalten alle einen privaten Gartenanteil.

Unter den Gebäuden ist eine gemeinsame Tiefgarage geplant, die allen Bewohnern direkten Zugang in die Wohnhäuser ermöglicht. Das gesamte Areal ist autofrei geplant und bietet den künftigen Bewohnern viele Freiflächen und Erholungszonen.

Stadtnah mit Sicht zum See

Die Wohnlage im Oberen Rothenmoos kann durchaus als speziell bezeichnet werden: Trotz der Lage am Übergang zum Siedlungsrand, ist man hier auch mitten in der Stadt. Durch die gute Verkehrsanbindung, etwa zum Stadtbus, gelangt man rasch auf die Insel. Durch die geplanten Gewerbeflächen entstehen Geschäfte und Arbeitsmöglichkeiten vor Ort.

Im Freiraumkonzept sind große Spielflächen für Kinder- und Aufenthaltsflächen in einer begrünten Anlage vorgesehen. Das Quartier ist autofrei, Stellflächen für Bewohner befinden sich in einer Tiefgarage, die den direkten Zugang in die Wohnhäuser ermöglicht. Im südlichen Bereich des Areals soll ein verkehrsberuhigter Bereich entstehen.

Nächste Schritte

Das im Randbezirk des Lindauer Stadtgebietes befindliche Areal wird in enger behördlicher Abstimmung entwickelt. Ein vorhabensbezogener Bebauungsplan soll die baulichen Rahmenbedingungen definieren. Das Ziel ist, bereits im September den Bebauungsplan im Stadtrat vorzulegen. Bei einem zügigen Verfahren stünde einem Baubeginn Ende 2020 bzw. Anfang 2021 nichts im Wege.

Der Zeitplan sieht wie folgt aus:

  • 2020: Aufstellungsbeschluss
  • 2022: Baugenehmigung/Verkaufsstart
  • 2023: Baubeginn
  • ab 2025: Fertigstellung

Projektdaten

  • Grundstücksfläche: 17.000 m² in Lindau-Reutin
  • Projektentwicklung und Bauträger: i+R Wohnbau Lindau GmbH
  • Frühere Nutzung: Coca-Cola Getränkefabrik
  • Architekt: 1zu1 Löffelholz, Lindau
  • Konzept: 17 Gebäude unterschiedlicher Höhe, Tiefgarage, oberirdisch autofrei, hochwertiges Freiraumkonzept mit Grünflächen, Gärten und Spielbereichen
  • Nutzung: 96 Eigentumswohnungen, 8 Doppelhaushälften, 131 Mietwohnungen
Wir freuen uns über Ihr Interesse

Treten Sie mit uns in Kontakt!

Mail senden